Direkt zum Inhalt

Zeitschriften Datenbank

Inhalt


Hilfe

  • Einfache Suche
    • Im Eingabefeld können Suchworte ohne Beachtung der Groß- und Kleinschreibung eingegeben werden.
    • Mittels der Booleschen Operatoren AND, OR, NOT (Großschreibung beachten!) können Suchbegriffe miteinander verknüpft und präzisere Suchanfragen gestellt werden.
    • Setzt man mehrere Suchbegriffe in Anführungszeichen (z. B. "Erinnerung als Auftrag"), wird nach genau dieser Formulierung gesucht - ohne weitere Wörter dazwischen.
    • Über das Dropdown-Menü rechts vom Suchfeld kann die Suche auf einen bestimmten Suchschlüssel (z. B. Titel oder Körperschaft) beschränkt werden.
    • Nach dem Absenden der Suche können die Treffer über Filter weiter eingeschränkt und präzisiert werden.
  • Operatoren und Platzhalter
    Zielsetzung Ihrer RechercheOperator*

    Alle gesuchten Begriffe sollen im Titel vorkommen

    Beispiel: Haus AND Garten

    Jeder Titel der Trefferliste enthält sowohl den Begriff Haus als auch den Begriff Garten.



    Boolscher Operator ANDAND

    Der eine oder der andere Begriff soll im Titel vorkommen

    Beispiel: Haus OR Garten

    Titel der Trefferliste enthalten den Begriff Haus oder den Begriff Garten.



    Boolscher Operator OROR

    Ein bestimmter Begriff darf nicht im Titel vorkommen

    Beispiel: Haus NOT Garten

    Titel der Trefferliste enthalten den Begriff Haus. Ein Titel, wird ausgeschlossen, wenn er zusätzlich den Begriff Garten enthält.



    Boolscher Operator NOTNOT

    *Eingabe von Großbuchstaben erforderlich.

    Bei Verwendung der Operatoren als Suchbegriffe (z. B. Phrasensuche "Haus und Garten") können diese in Kleinschreibung verwendet werden.

  • Suchfelder
    StandardsuchfelderBeschreibung
    Alle FelderDie Suche wird in allen Feldern durchgeführt
    TitelstichworteStichwörter aus Titeln
    Titel exaktSucht einen Titel im genauen Wortlaut, dabei muss nicht unbedingt der vollständige Titel eingegeben werden: alternativ kann am Ende der * als Platzhalter verwendet werden
    KörperschaftStichwörter aus Körperschaftsnamen. Als Körperschaften gelten Organisationen, Gesellschaften, Vereine, Parteien, Firmen, Kirchen, Staaten, Gemeinden, Behörden, Universitäten etc
    ISSNISSN = International Standard Serial Number. Die ISSN kann mit oder ohne Bindestrich eingegeben werden
    VerlagsortStichwörter aus Verlagsorten
    Verbreitungsort ZeitungenÜber diesen Index können Sie Zeitungen eines bestimmten Verbreitungsortes suchen. (TIP: Verbreitungs- und Erscheinungsorte können, müssen aber nicht identisch sein)
    CQL-Syntax (Experte)Sie können Suchanfragen mit Hilfe der CQL-Syntax formulieren

    zusätzliche Felder in der erweiterten Suche

    VerlagStichwörter aus Verlagsnamen.
    Standardnummernz. B. ausländische Zeitungskennziffern oder China-Zeitschriften-Nummern. Für die Suche nach der ISSN steht ein eigener Index zur Verfügung
    DDCSachgruppen der Dewey Dezimal Klassifikation (DDC). Eine Übersicht der vorkommenden Sachgruppen finden Sie hier
    ZDB-IDIdentifikationsnummer eines Datensatzes
    IDNPPN (PICA-Produktionsnummer)
    ErscheinungslandSie können wahlweise den Ländernamen oder den 4-stelligen Buchstaben-Code nach DIN-EN-ISO 3166-1:1998 4-stelligen Buchstaben-Code eingegeben.
    PersonStichwörter aus Personennamen von Herausgebern usw.
    BibliothekEs kann mit Stichwörtern aus dem Bibliotheksnamen gesucht werden. Ergebnis: alle Titel im Bestand einer Bibliothek
  • Erweiterte Suche

    In der erweiterten Suche können Suchfelder beliebig miteinander kombiniert werden.

    Beispiel: Titel Katze AND Verlagsort Nürnberg

    Um weitere Suchfelder hinzuzufügen, klicken Sie auf das Pluszeichen hinter einem Suchfeld.

    Zur Steuerung von Digitalisierungsprojekten deutscher Bibliotheken wurde zusätzlich die Abfrage nach geplanten Digitalisierungen eingerichtet.

    Sie können die Suche auf Zeitungen eingrenzen; aktivieren Sie dafür die Checkbox „Zeitungen“.

    Expertensuche (CQL-Syntax)

    Bei der Expertensuche werden keine voreingestellten Suchfelder verwendet. Stattdessen müssen Suchanfragen in CQL-Syntax formuliert werden (CQL = Contextual Query Language), dabei können ebenfalls Operatoren und Platzhalter verwendet werden.


    Folgende Suchfelder stehen zur Verfügung:

    Suchfeld
    CQL-Syntax

    Alle Felder
    Titelstichworte
    Titel exakt
    Körperschaft
    ISSN
    Verlagsort
    Verlag
    Standardnummern
    DDC
    Verbreitungsort Zeitung
    ZDB-ID
    IDN
    Erscheinungsland
    Person
    Dokumenttyp
    Sprache
    Erscheinungsfrequenz
    Sondersammelgebiet
    Ersterscheinungsjahr
    Letztes Erscheinungsjahr
    Bibliothekssigel
    Signatur
    Exemplar-ID
    ISIL
    Leihverkehrsregion
    Institutssitz
    Bibliothek


    all=
    tit=
    tst=
    koe=
    iss=
    ort=
    ver=
    num=
    dcz=
    voz=
    zdb=
    idn=
    ela=
    per=
    dok=
    spr=
    erf=
    ssg=
    eje=
    ejl=
    sig=
    sgn=
    eid=
    isl=
    lvr=
    ins=
    bib=
  • Sortierung von Suchergebnissen

    Bei jeder Suchanfrage werden die Ergebnisse automatisch nach Titelnamen alphabetisch absteigend sortiert. Sie können die Titel über das Menü „Sortierung“ direkt oberhalb der Trefferliste alternativ auch alphabetisch nach Titelnamen absteigend oder nach Erscheinungsjahr (auf- oder absteigend) sortieren. Mit Erscheinungsjahr ist stets das Jahr gemeint, in dem die Zeitschrift erstmals erschien.

  • Filter
    FilterBeschreibung
    ErscheinungsjahrZeitspanne "von" - "bis". Bei Suche nach einem Jahr "von" und "bis" auf gleichen Wert setzen.
    Online kostenfrei verfügbarBeschränkt die Treffer auf online kostenfrei zugängliche Titel.
    SpracheHier ist eine Mehrfachauswahl möglich.
    ErscheinungslandHier ist eine Mehrfachauswahl möglich.
    MedientypEs werden folgende Formate unterschieden: Print, CD/DVD, Mikroform, Karten, Noten, Tonträger, Video, Blindenschrift.
    FrequenzErscheinungsfrequenz z. B. täglich, wöchentlich, monatlich etc.
    FormatEs werden folgende Publikationstypen unterschieden: Zeitung, Zeitschrift, Serie.
    Digitalisierung

    Layoutgetreu: Digitalisierungen liegen layoutgetreu vor. Die gedruckte Werke wurden gescannt und Bilddateien erzeugt.

    Master: Es liegen Masterdateien vor. Als Masterdatei wird das unbearbeitete Scanerzeugnis bzw. die Originaldatei bezeichnet.

    Geplant: Die Digitalisierung einer Zeitschrift oder Zeitung ist vorgesehen.

    Verbreitungsort ZeitungVerbreitungsorte ausschließlich von Titeln des Typs Zeitung. Die Attribute dieses Filters sind auf 2.000 begrenzt, um eine angemessene Performance zu gewährleisten.
  • Suchverlauf und Merkliste

    Rechts oben auf der Website finden Sie die Links „Suchverlauf“ und „Merkliste“.

    Über den Suchverlauf können Sie einsehen, welche Suchanfragen Sie bisher abgeschickt haben, wie genau diese formuliert waren und wie viele Treffer sie erzeugt haben. Indem Sie eine Suchanfrage anklicken, können Sie die Suche erneut ausführen.

    In der Merkliste können Sie Titel sammeln, um diese zu einem späteren Zeitpunkt erneut anzuschauen. Titel können zur Merkliste hinzugefügt werden, indem Sie den Button mit dem Lesezeichensymbol kombiniert mit einem Pluszeichen anklicken . Wenn Sie auf das Lesezeichensymbol kombiniert mit einem Minuszeichen klicken, wird der Titel wieder von der Merkliste entfernt.

    Sie können Titel aus der Merkliste direkt exportieren.

    Die Einträge aus Suchverlauf und Merkliste werden automatisch gelöscht, wenn Sie Ihre Browsersitzung beenden.

  • Informationen zu einzelnen Titeln

    Durch Anklicken eines Titels aus der Trefferliste gelangen Sie auf die Vollansicht der betreffenden Veröffentlichung, in der zahlreiche Detailinformationen enthalten sind. Zum einen erhalten Sie Informationen zur Verfügbarkeit von Veröffentlichungen. Zum anderen können sie über die Tabs „Titelhistorie“ und „Titelrelationen“ Titel einsehen, die inhaltlich in Verbindung stehen (Vorgänger, Nachfolger, Beilagen und parallele Ausgaben).

    In der Vollansicht können Sie außerdem die Informationen zum Titel aus der ZDB exportieren.

    Export von Titeldaten

    Über Optionen in der Vollansicht eines Titels können Sie die Kurz- oder die Vollanzeige der Titeldaten direkt aus der ZDB exportieren. Sie können sich die Daten entweder per E-Mail senden lassen oder sie über „Download“ in eine txt-Datei übertragen und abspeichern.

  • Verfügbarkeit von Veröffentlichungen

    In der ZDB können Sie unkompliziert prüfen, an welcher Bibliothek die von Ihnen benötigten Jahrgänge einer Zeitschrift oder Zeitung vorhanden sind. Öffnen Sie dazu durch Doppelklick die Vollanzeige des Datensatzes der betreffenden Zeitschrift oder Zeitung und scrollen Sie zum Kasten „Bestand“ unterhalb der bibliografischen Angaben. Dort sind alle Bibliotheken aufgeführt, in der die Veröffentlichung vorhanden ist. Voreingestellt ist die Sortierung nach Institutionsort. Alternativ kann nach Leihverkehrsregion oder ISIL sortiert werden. Sie können über „Details für alle anzeigen lassen“ die gesamten Bestände aufblättern oder gezielt durch Klicken auf den Pfeil am rechten Ende einer Bibliothekszeile ermitteln, welche Jahrgänge eine einzelne Bibliothek besitzt. Das in der Mittel der Zeile führt Sie zu Bestandskarte und Kontakt-Informationen über die einzelne Bibliothek.

    Mit Hilfe des Menüs auf der linken Seite (Bestandsfilter) können Sie die Besitznachweise nach einem bestimmten Jahrgang durchsuchen. Außerdem können Sie die Anzeige auf einen bestimmten Ort einschränken oder die Fernleihregion auswählen, der Sie angehören.

    Bitte beachten Sie dabei unbedingt folgenden Hinweis: Falls die Suche nach einem Jahrgang keine Treffer erzielt, prüfen Sie bitte die Bestandsinformationen der einzelnen Bibliotheken. Eventuell müssen Sie direkt in den Katalogen der Bibliotheken nach dem entsprechenden Jahrgang suchen.

    Auch für die folgenden Funktionen gilt: Es können nur Informationen von Titeln, Beständen und Bibliotheken ausgewertet und angezeigt werden, wenn die benötigten Daten in maschinell interpretierbarer Form vorliegen (z. B. Bestandsangaben in maschinell interpretierbarer Form, Geokoordinaten für die Kartendarstellung von Bibliotheken und Verbreitungsorten).

    Über den Reiter Bestandsvergleich können Sie bequem prüfen, an welchen Standorten ein bestimmter Erscheinungszeitraum vorhanden ist. Als erstes werden die vier Bibliotheken angezeigt, die über den umfassendsten Bestand verfügen. Über das Menü Bibliotheken können Sie weitere Bibliotheken hinzufügen.

    Die Bestandskarte gibt Auskunft über die geografische Verteilung der Bibliotheksbestände, die zu einem Titel existieren. Durch Verschieben, Hinein- und Herauszoomen und die Nutzung des Zeitstrahls können Sie die Ansicht verändern.

    Der Reiter Titelhistorie führt zur Titel- und Beilagenhistorie: Hier werden die chronologischen Verknüpfungen in den bibliografischen Daten ausgewertet und so der Erscheinungsverlauf einer Veröffentlichung über Titelsplits (neuer Name einer Veröffentlichung) hinweg dargestellt. Das Plus-Zeichen Plus-Zeichen in einzelnen Kästchen weist auf zum Titel gehörende Beilagen, die ebenfalls angezeigt werden können.

    Die Funktion Titelrelationen veranschaulicht grafisch, in welchen Beziehungen eine Veröffentlichung zu anderen Veröffentlichungen steht. Innerhalb eines Graphs kann durch Anklicken nach dem in Beziehung stehenden Titel gesucht werden.

  • Bestelloption

    Bestellung von Zeitschriftenaufsätzen

    Sie können über die ZDB Zeitschriftenaufsätze bei den besitzenden Bibliotheken per Fernleihe bestellen. Sie sollten jedoch immer zuerst unter "Bestand" prüfen, ob der von Ihnen benötigte Jahrgang der Zeitschrift in einer Bibliothek Ihrer Stadt verfügbar ist, denn in diesem Fall werden Fernleihbestellungen nicht bearbeitet. Der Direktlieferdienst Subito liefert zwar auf jeden Fall, ist aber deutlich teurer als eine Fernleihbestellung.

    Was ist der Unterschied zwischen Fernleihe und dem Direktlieferdienst Subito?

    1. Fernleihe

    Fernleihbestellungen können nur angemeldete Benutzer einer Bibliothek aufgeben. In der Fernleihe helfen sich die Bibliotheken gegenseitig aus, wenn in einer Bibliothek ein Titel nicht vorhanden ist. Aus welcher anderen Bibliothek das Fehlende bestellt wird, entscheidet Ihre Heimatbibliothek bzw. das elektronische Fernleihsystem, über das Sie die Fernleihbestellung aufgeben. Sie werden also nicht Kunde einer fremden Bibliothek, sondern bleiben Nutzer der Bibliothek, bei der Sie angemeldet sind. Die Fernleihgebühr wird dabei von Ihrer Heimatbibliothek für den erhöhten Aufwand zur Bereitstellung des Buches oder Aufsatzes erhoben.

    2. Direktlieferdienst Subito

    Subito-Kunde werden kann jeder, die Anmeldung erfolgt einmalig über ein Online-Formular. Bei einer Bestellung wird nach Auswertung der notwendigen Daten (Zeitschrift, Autor, Titel, Jahrgang, Seiten) eine Liste von Bibliotheken angezeigt, die das Gewünschte liefern können. Sie wählen eine Bibliothek aus (welche Kriterien Sie dabei zugrunde legen, bspw. den Preis für die Lieferung, bleibt Ihnen überlassen), senden Ihre Bestellung ab und treten damit in eine direkte Geschäftsbeziehung zu dieser Bibliothek.

  • Anbieterinformationen
    Name des AnbietersInformationen zum AnbieterZugangs-voraussetzungenPreiseZahlungs-möglichkeitenLieferzeitLieferung
    SubitoDokumentlieferdienst wissenschaftlicher Bibliotheken aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und China. keine, kostenlose Anmeldung notwendigje nach Nutzergruppe und Lieferung ab 5 Euro pro Artikel / Teilkopie (Preisanzeige vor Bestellaufgabe)monatliche RechnungNormaldienst: Erledigung in max. 3 Werktagen außer Samstag, Eildienst mit Aufpreis: max. 1 Werktag außer SamstagKopien: Post, Fax oder E-Mail (teilweise DRM) Buchausleihe: Post
    BVBBibliotheksverbund Bayern (BVB) Ausweis einer teilnehmenden BVB-Bibliothek1,50 € Schutzgebühr ggf. können auch höhere Kosten entstehen (z. B. bei Aufsatzbestellungen mit mehr als 20 Seiten) Bitte beachten Sie individuelle Bearbeitungsgebühren der jeweiligen BibliothekIndividuelle Regelungen der jeweiligen BibliothekIn der Regel eine bis zwei Wochen Bereitstellung in Ihrer Heimatbibliothek
    DigiBibDigitale Bibliothek (DigiBib) nordrhein-westfälische Bibliotheken und wissenschaftliche Bibliotheken aus Rheinland-Pfalz Ausweis einer teilnehmenden DigiBib-Bibliothek, ggf. Transaktionsnummern (TANs)
    GBVGemeinsamer Bibliotheksverbund (GBV) der Länder Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen und der Stiftung Preußischer Kulturbesitz Ausweis einer teilnehmenden GBV-Bibliothek und Anmeldung zur Online-Fernleihe
    HeBISHessisches BibliotheksInformationsSystem (HeBIS) wissenschaftliche Bibliotheken in Hessen und Teilen von Rheinland-Pfalz Ausweis einer teilnehmenden HeBIS-Bibliothek und Anmeldung zur Online-Fernleihe
    kobvBibliotheksverbund Berlin-Brandenburg (KOBV) Ausweis einer teilnehmenden kobv-Bibliothek und Anmeldung zur Online-Fernleihe
  • FAQ - Häufig gestellte Fragen

    Frage: Kann ich im ZDB-Katalog nach Zeitschriftenartikeln suchen?
    Antwort: Nein, der ZDB-Katalog enthält keine Nachweise einzelner Zeitschriftenartikel.

    Frage: Kann ich meine Suche auf online verfügbare Zeitschriften beschränken?
    Antwort: Auf der Suchergebnisseite können Sie dafür den Filter Online kostenfrei verfügbar nutzen.

    Frage: Finde ich in der Zeitschriftendatenbank auch Tageszeitungen?
    Antwort: Ja, die Zeitschriftendatenbank führt auch Tageszeitungen auf. Sie finden diese, indem Sie bei den Suchergebnissen im Filter Frequenz „täglich“ auswählen.

    Falls Sie in diesen Erläuterungen keine Antwort auf Ihre Fragen gefunden haben oder wenn Sie uns Ihre Anregungen mitteilen möchten, wenden Sie sich bitte an zdb-hotline@sbb.spk.berlin.de. Wir helfen Ihnen gerne persönlich weiter.